1.            Die Wochenschau 21.12.12

Indikativ „NDR INFO Wochenschau“

Sprecher

Wunderbar! Das Vaterland kann sein Glück kaum fassen: Die Energiewende ist auf dem Weg, wie der zuständige Minister Peter Altmaier versichert:

Altmaier

Die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien ist richtig, sie war richtig und sie bleibt richtig.

Sprecher

Und der Bundeskanzler Frau Merkel hat sogar persönlich die Verbindung von Schwerin nach Hamburg verlegt.

Merkel

Die Botschaft des heutigen Tages lautet: Wer ja sagt zu erneuerbaren Energien muss auch ja zum Netzausbau sagen.

Sprecher

Nun, die Energiewirtschaft hat daraus ihren eigenen Umkehrschluss gezogen: Wer Nein sagt zu den erneuerbaren Energien muss den Netzausbau eben verzögern. Aber das Vaterland kann aufatmen, es gibt auch eine wirklich gute Nachricht in Sachen Energiepolitik und zwar von Phillip Rösler

Rösler

Die niedrigen Preise zeigen, dass Marktwirtschaft immer noch der beste Weg ist, um Preise zu senken.

Sprecher

Niedrige Preise? Nun gut, da bezog er sich auf die Preise für Zertifikate für die Luftverschmutzung, aber vielleicht klappt’s ja auch irgendwann beim Strom. Das Vaterland bleibt optimistisch!

----------------------------------------------


 

Sprecher

Die Überraschung hält sich in Grenzen, der Bahnhofsumbau Stuttgart 21 wird nun doch die eine oder andere Milliarde teurer. Wer soll das bezahlen? Eher störrisch zeigt sich da Verkehrsminister Ramsauer.

Ramsauer

Die Frage, wer die Mehrkosten trägt, richtet sich schon mal gleich gar nicht und kann sich auch gar nicht an den Bund richten, denn Bauherr ist zunächst einmal die Bahn.

Sprecher

Das erstaunt, denn die Bahn ist eine einhunderprozentige Tochter des Bundes und an jeder anderen Baustelle des Vaterlandes prangt ein Schild: Eltern haften für ihre Kinder!

----------------------------------------------

Sprecher

Das ist ungewöhnlich, ausgerechnet in Schleswig Holstein wird ein neues Kapitel der Glücksspielgeschichte aufgeschlagen. Zum eigenen Ungemach ist die jetzige Koalition gezwungen, das Gesetz ihrer Vorgängerregierung umzusetzen und Online-Lizenzen zu vergeben. Der Jahreszeit angemessen gelassen sieht das der sonst eher störrische SPD Parteichef Ralf Stegner:

STegner

Das wird der letzte Triumph von Schwarz-Gelb sein, so kurz vor Weihnachten dürfen die sich noch mal freuen

Sprecher

Klare Zeitvorgaben kommen von Innenminister Andreas Breitner

Breitner

Wir haben zwei Glücksspielwelten in Schleswig-Holstein und die zwei Welten werden 6 Jahre vorhalten.

Sprecher

Nun, wenn heute alles gut geht, steht damit der nächste Weltuntergang für Schleswig Holstein erst 2018 an!